ColibriVentura
GUIDING in PATAGONIA

Benito Gletscher, Patagonien, für Martin Sessions & Associates

2007 Februar bis März - Chile



Benito-Gletscher Expedition 2007 Icon Zweiphasige Expedition mit Teilnehmern aus Australien, Großbritannien,  Norwegen, Chile und Deutschland. Ziel: Wiederholungsbeobachtung von Gletscherbewegungen mittels DGPS, Bestimmung von Trimmlinien, Geologie, Flechten (Lichenology), tree-coring, Bathymetrie des dem Gletscher vorgelagerten Sees, Meteorologie, Vergleichsfotografie.
Die Internationale wissenschaftliche Benito-Gletscher Expedition 2007 unter Leitung von Martin P.N. Sessions brachte Aufschluss zum einen über die Veränderungen der rein topographischen Größe und der Flusscharakteristika des Benito Gletschers im Vergleich zur Vorgängerexpediton im Jahre 1972/73 und lieferte auch neue Erkenntnisse für die beteiligten Wissenschaftler.

Historie: Die Joint Services Expedition (JSE) der britischen Streitkräfte entsandte im Jahre 1972 ein Team an Freiwilligen sowie einen Vermesser zum nördlichen Patagonischen Eisfeld, um in einer fünfmonatigen Expedition den Benito Gletscher näher zu untersuchen. Die Resultate der JSE konnten sich sehen lassen: eine exakte Karte der bisher unaufgenommenen Bahia Kelly entstand,  Aufzeichnungen der Meteorologiestation lieferten wichtige Informationen, auf dem Benitogletscher wurde Eisabschmelzung und -fortbewegung gemessen, und das Expeditionsteam konnte einige Erkundungstouren auf verschiedenen Gletschern und dem nördlichen patagonischen Inlandeis unternehmen, bei denen weitere wissenschaftliche Untersuchungen angestellt werden konnten.

Unsere Benito Expedition 2007 knüpfte an die JSE 1972/73 an. Natürlich bedienten wir uns neuzeitlicherer Methoden: Das Morsefunkgerät wurde abgelöst vom Satellitentelefon und Kurzwellensprechfunk, der Theodolit reiste nur noch als "Notanker" mit, falls das moderne Trimble DGPS System ausfallen sollte. Zwei der wenigen Ausrüstungsgegenstände, die wohl bei beiden Expeditionen gleich blieben, waren der Fotoapparat des Expeditionsleiters sowie der Geologenhammer namens "Berta" unseres Expeditionsgeologen Stuart Harron. Um zu unserem Einsatzgebiet, dem Gletscher,  zu kommen, benutzten wir von komfortablen umgebauten Trawlern über Schlauchboote,  Faltboote und Macheten meist unsere eigenen Füße, steigeisen- oder gummistiefelbewehrt. Im Nachhinein war das Wetter gar nicht so schlecht, und abgenommen haben wir nur ein bisschen. In Zukunft wird hier mehr über diese Expedition zu lesen sein, wir arbeiten gerade daran.

Benito Gletscher 2007 Expedition, Gruppenbild der Teilnehmer


Einige Fotos zu dieser Expedition können Sie hier betrachten.
Haben Sie Interesse, über diese Referenz genauere Erkundigungen beim Auftraggeber einzuholen? Sie können uns diesen Wunsch per Feedbackformular angeben, wir leiten Ihre Daten dann an den Auftraggeber weiter.

Druckoptimierte Version  Dies einem Freund empfehlen

Publiziert am: Donnerstag, 09. August 2007 (4321 mal gelesen)

Copyright © by ColibriVentura - Guiding & Projects in PATAGONIA

Zurück ]

Full Multilanguage Modifications  © 2017 by cn.fsz  
An uns dran bleiben per RSS/RDF-Feed ist unverbindlich & ohne Angabe irgendwelcher Daten. Klicken Sie hier & erlangen Sie Informationsvorsprung.
Sämtliche Informationen sind geistiges Eigentum des/der jeweiligen Autoren, alles andere © 20.07.2007 - 2017 by ColibriVentura - Guiding & Projects in PATAGONIA
Logos & Warenzeichen auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer & Lizenzhalter. Es gilt Haftungsausschluss. Weitere Details im Impressum.
ColibriVentura's Portfolio: Expeditionen, Touren, Logistik, Vermessung, Kurse, Location Scouting, Technosport Beratungsleistungen & mehr in Patagonien, Chile & anderswo zu den Schwerpunkten
Seekajak fahren, Wandern, Bergsteigen, Eisklettern, Reiten, Speläologie, Gleitschirmfliegen, Tauchen, SRT, HF-Funk mit PACTOR, Fotografie, wissenschaftliche Projekte und weiteren.

The coolest tent in the World
Seitenerstellung in 0.0235 Sekunden, mit 8 Datenbank-Abfragen
cn.fSZ Exclusive Webhosting & Webdesign ... less is more ...    pragmaMX.org - ein frei verfügbares CMS    visit pragmaMx Referenzseiten     Valid CSS!